Abfallinfos der EAD

Abfallvermeidung
Wiederverwenden statt Wegwerfen: Wissenschaftsstadt Darmstadt bietet ab
sofort kostenlosen Online Tausch- und Verschenkmarkt an

Tauschen statt Wegwerfen: Ab sofort stellt die Wissenschaftsstadt
Darmstadt den Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern über den Eigenbetrieb
für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) einen digitalen Tausch-
und Verschenkmarkt zur Verfügung. Alles, was zu schade für den Abfall ist
und ein anderer vielleicht noch gebrauchen kann, kann unter
www.ead-verschenkmarkt.de in einem Inserat aufgegeben werden. Die
kostenlose Online-Plattform hilft Abfall zu vermeiden und die Umwelt zu
schonen. Hier kann ganz einfach privat getauscht, verschenkt und gesucht
werden. Gut erhaltene Möbel, funktionstüchtige Elektrogeräte, Spielzeug,
Pflanzen oder sonstige Gebrauchsgegenstände können so einen neuen Besitzer
finden. 

„Bei der Produktion von Gebrauchsgegenständen werden in Summe große Mengen
Energie und Rohstoffe verbraucht. Je länger ein Produkt benutzt wird,
desto ressourcenschonender ist es. Den verantwortlichen Umgang mit
Ressourcen hat sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt zur Aufgabe gemacht
und bietet daher den Bürgerinnen und Bürgern mit dem Online-Tauschportal
ab sofort einen neuen umweltfreundlichen Service an, der dazu beitragen
soll, überflüssigen Müll zu vermeiden. Gleichzeitig bietet das neue Portal
die Möglichkeit, miteinander in Kontakt zu treten und sich im wahrsten
Sinne des Wortes auszutauschen“, erklärt der für den EAD zuständige
Stadtkämmerer André Schellenberg das Konzept hinter dem neuen
Bürgerservice.

Neue Service-Telefonnummer des Eigenbetriebs für kommunale Aufgaben und
Dienstleistungen (EAD) 

Ab sofort steht den Darmstädter Bürgerinnen und Bürgern als neuer Service
zur Beantwortung von Fragen das Kundenservice-Center des Eigenbetriebs für
kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) montags bis freitags in der
Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr unter der Festnetznummer 0 61 51/13 46 000 zur
Verfügung. Die neue Service-Telefonnummer löst die alte EAD-Telefonhotline
ab.

Die Restmülltonne kann weiterhin nur schriftlich per Fax unter 0 61 51/13
46 393 oder per Brief an den EAD, Sensfelderweg 33, 64293 Darmstadt
bestellt werden. Ein Formular-Vordruck ist auf den Internet-Seiten des EAD
unter www.ead.darmstadt.de (Button Anträge + Formulare, Link
Restabfallbehälter) abrufbar.

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) liefert
Elektro- und Elektronikgeräte direkt an die Verwertungsbetriebe

Der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) hat
seit 1. November  auch die eigenständige Vermarktung der Kühlgeräte
(Sammelgruppe 2 gemäß Elektrogesetz) in Darmstadt übernommen und liefert
alle Elektrogeräte/Sammelgruppen jetzt direkt an die Verwertungsbetriebe.
Bisher war die Koordinierung der Altgeräte-Abholung noch teilweise Aufgabe
der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR). 

Nach dem Elektrogesetz sind Elektro- und Elektronikgeräte in fünf Gruppen
unterteilt. 
Haushaltsgroßgeräte und automatische Ausgabegeräte, Informations- und
Telekommunikationsgeräte sowie Geräte der Unterhaltungselektronik und 
Haushaltskleingeräte, Beleuchtungskörper, elektrische und elektronische
Werkzeuge, Spielzeuge, medizinische Geräte, Sport- und Freizeitgeräte
sowie Überwachungs- und Kontrollinstrumente liefert der EAD zur
Arbeitsinitiative für Zerlegung und umweltgerechtes Recycling (Azur) in
Mühltal. Dort werden die Altgeräte überprüft, ob eine Reparatur sinnvoll
erscheint und diese generalüberholt wieder verkauft werden können.
Andernfalls werden die Geräte fachgerecht demontiert und die Wertstoffe
den verschiedenen Verwertungswegen zur stofflichen Verwertung zugeführt. 
Gasentladungslampen werden über das Rücknahmesystem der Firma Lightcycle
fachgerecht entsorgt. Die Kühlgeräte werden zur Firma Goab in Offenbach
gebracht, fachgerecht demontiert,  die Sekundärrohstoffe werden
umweltfreundlich wiederverwertet. 

Mit der Selbstvermarktung der Elektrogeräte gewährleistet der EAD eine
ordnungsgemäße, umweltfreundliche Zerlegung sowie die fachgerechte
Verwertung des Elektronik-Schrottes und stellt sicher, dass zum Einen die
in den Geräten enthaltenen Wertstoffe dem Kreislauf erhalten bleiben und
zum Anderen die gefährlichen Inhaltsstoffe fachgerecht beseitigt werden.
Mit der direkten Lieferung an die Verwertungsbetriebe unterstützt der EAD
sozial ausgerichtete Arbeitsinitiativen wie die Azur in Mühltal oder die
GOAB in Offenbach und sichert damit Arbeitsplätze in der Region.

Bei Elektro- und Elektronik-Schott handelt es sich um gefährliche Abfälle
mit teils hohem Schadstoffgehalt, die nicht in die Hände von Altmetallsammlern gehören.
Diese Abfälle dürfen nur vom Handel, den Vertreibern und der kommunalen
Sammelstelle - in Darmstadt auf dem Recyclinghof des EAD im Sensfelderweg
33 - zurückgenommen werden.

 
 
Altglascontainer in Arheilgen
Auf der Hardt, SGA-Sportzentrum, Parkplatz
Birngartenweg / Kuhnweg
Frankfurter Landstraße / Ettester Straße, vor EKZ
Gehmerweg, Sportplatz 1. FC Arheilgen
Greinstraße / Glockengartenweg
Grillparzer Straße, vor Heizwerk
Jakob-Jung-Straße, vor Tennisplatz und CVJM
Ottoweg, Nähe Weiterstädter Landstraße
Rodgaustraße, Parkplatz
Schorlemmer Straße / Vor dem ALDI-Parkplatz
Wachtelweg / Jägertorstraße
Wechsler Straße / Römer Straße
Weiterstädter Straße, Bahnhof
Würzburger Straße / Maulbeerallee

Sie können sich die Abfuhrtermine nicht merken?
Lassen Sie sich doch per E-Mail daran erinnern.
Einfach auf die Webseite der EAD gehen und sich dort eintragen.
Der Service ist kostenlos.